Drucken

Offene Unterrichtsformen bieten sich besonders zur Differenzierung im DaZ und Sachuntericht an. Viele Themen können idealerweise fächerübergreifend im Deutsch- und Sachunterricht oder AWT-Unterricht behandelt werden.

Im Folgenden werden verschiedene Übungsformen vorgestellt, die sich zur Differenzierung und zur Aktivierung der Schülerinnen und Schüler in Übergangsklassen bewährt haben. Dabei wurden Beispiele zur Förderung der produktiven sowie rezeptiven Fertigkeiten gewählt. Häufig wurden alt bekannte Spielformen für den Unterricht mit DaZ-Schülerinnen und Schüler angepasst. Dies hat den Vorteil, dass die Spielform oft bekannt ist und wenig Erklärung bedarf.

Ein Wochenplan eignet sich vor allem zur selbstständigen Übung und Festigung der Inhalte des Sachunterrichts oder der Wortschatzvertiefung und des Grammatiktrainings in DaZ.  Außerdem kann auf diese Weise gut differenziert und verschiedene Sozialformen eingeübt werden.

Anregungen, wie sich Paare oder Gruppen bilden können, finden Sie hier.


Übungsideen für die Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit (+ Wochenplan)


Übungen zum  Wortschatz und zur Kommunikation mit der ganzen Klasse

a) Freie Äußerung zum Bild.
b) Erarbeitung neuen Wortschatzes oder Wiederholung bekannten Vokabulars.
c) Das Bild kann nach einer Minute abgedeckt werden und die Schülerinnen und Schüler müssen aus der Erinnerung heraus erzählen, was sie gesehen haben.
d) Das Bild wird nach kurzem Anschauen abgedeckt und die Lehrkraft bietet Sätze an – die Schülerinnen und Schüler müssen sie als richtig oder falsch identifizieren und evtl. berichtigen.

Außerdem bietet die Wegerer Homepage Blanko-Vorlagen, um Material zur Freiarbeit selbst gestalten zu können.