Unterseiten

Elemente der Behaltenssteigerung

Folgende Elemente kann der Schülerschaft dabei unterstützen, den Wortschatz im Langzeitgedächtnis zu verankern. Sie basieren auf Kenntnissen aus der Gehirnforschung:

  • Einbettung in sinnvolle, sprachliche Kontexte,
  • Vielfältige Vernetzung in bestehende Strukturen,
  • Steigerung der Behaltensleistung durch visuelle Hilfsmittel,
  • Affektive Verankerung,
  • Anwendung in vielen Kommunikationssituationen (Sprachhandeln, Lernszenarios, Lerngänge),
  • Zyklische Wiederholung mit neuen Aspekten und steigendem Schwierigkeitsgrad,
  • Gleichzeitige Aktivierung verschiedener Kanäle/Sinne (Laut, Bild, Schrift),
  • Abwechslung der Lerneraktivitäten (alle 7-10 Min.),
  • Unterteilung in kleine Einheiten (größte Aufmerksamkeit am Anfang + Ende),
  • Vermittlung von Ausweichstrategien (in Sprech- und Schreibsituationen),
  • Vermittlung von Techniken der Wortschatzerschließung (Symbole, Farben, mindmap, Karteikasten, Wörterbuch, Merksätze).

Nähere Informationen über weitere Methoden des Lernens und Lehrens können Sie in dem Artikel „Gedächtnistechniken zur Erleichterung der Artikelzuordnung“  von Sperber H. nachlesen.