Unterseiten

3. Identifikationsübung

Sprachbesonderheiten bzw. -unterschiede zwischen Herkunftssprache und der deutschen Sprache zu identifizieren, ist zentral für den weiteren Lernerfolg. So kann das Finden eines Rhythmus zentral für Lernende mit einer silbenzählenden Herkunftssprache (z. B. Chinesisch) sein.

Ziel: Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, Laute auch ohne Kontrast mit nur einem anderen Laut zu identifizieren.

Vorgehen: Es werden nun nicht mehr Minimalpaare, sondern vielfältige Wörter genommen, in denen der zu diskriminierende Laut vorkommen.

FILM Logo Beispiel zur Unterscheidung von langen und kurzen Vokalen:
Die Lehrkraft spricht verschiedene Wörter mit unterschiedlichen Vokallängen vor. Die Lernenden identifizieren, ob das Wort einen langen oder kurzen Vokal enthält und demonstrieren das durch die jeweils passende Geste.