Unterseiten

 

Hier finden Sie notwendige Kontaktdaten zu institutionellen Hilfestellungen für Eltern und Familie.

Grundsätzliche Fragen zur Problematik und zum Gelingen von Kommunikation mit Eltern unterschiedlicher Herkunft beantwortet Ihnen das Kapitel Elternarbeit in der Rubrik Klassenzimmer.

Weitere Informationen zum Thema Bildungs- und Erziehungspartnerschaften zwischen Schulen und Eltern mit Migrationshintergrund können Sie dem dritten Rundbrief von "Sch.i.f.f." entnehmen.


Rund ums Ankommen in der neuen Heimat

  • Migrationsbeirat München: vielseitige Tipps für  Neuankömmlinge und Broschüren zum Download
  • Kreisverwaltungsreferat MünchenKindl: zahlreiche Informationen bzgl. Anmeldung, Passwesen, Parkscheinbeantragung etc.sowie Wissenswertes aus der Ausländerbehörde
  • Münchner Sozialbürgerhäuser (SBH) Kindl : sie stehen für bürgernahen Service und interdisziplinäre Zusammenarbeit. Die Zuständigkeiten eines SBH gelten jeweils für eine Sozialregion, in der ein oder mehrere Stadtbezirke zusammengefasst sind. In jedem SBH sind viele soziale Dienstleistungen unter dem Aspekt der Bürgerorientierung und der gesamten regionalen Zuständigkeiten zusammengeführt. Zuständig u.a. bei Wohnungslosigkeit, Fragen zu Arbeit und Ausbildung, ambulante Erziehungshilfe, Bildungs- und Teilhabepakets-Berechtigung für Schülerinnen und Schüler.

  • Jobcenter München Kindl : Hilfe zu allen Fragen rund um das Thema Beruf und Arbeitsmarkt in München

 


Rund um Institutionen, die beim Neustart behilflich sind

  • Caritas München e.V. caritas: bietet neben vielen eigenen Projekten und Hilfestellungen für Migrantinnen und Migranten auch eine Auflistung zu weiteren Projekten und Trägern
  • AWO München e.V. awo : die Angebote richten sich an erwachsene Menschen unterschiedlicher Herkunft sowie an Einrichtungen zur Weiterentwicklung der interkulturellen Öffnung. Sie bieten Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) in München, Bad Tölz, Geretsried, Hausham und Freilassing und ein  Infozentrum für Migration und Arbeit.
  • Bildungsberatung der Landeshauptstadt München  Kindl für alle Altersstufen, für alle Schullaufbahnsituationen, für alle Bildungsentscheidungen: Schwanthalerstr. 40, 80336 München,E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Projekt Integration macht Schule im Quartier awo: ein Projekt zur Stärkung elterlicher Erziehungskompetenz und gemeinwesenorientierten Öffnung der Schulen
  • Die Münchner BildungsLokale Kindl ist ein Projekt, dessen Ziel es ist, herkunftsbedingte Bildungsbenachteiligung abzubauen und mehr Bildungsgerechtigkeit herzustellen. Alle Kontaktdaten finden Sie hier aufgelistet.

Rund um Angebote für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund

  • Jugendmigrationsdienst awo: Initiierung, Steuerung und Begleitung des Integrationsprozesses bei Migrantinnen und Migranten zwischen 12 und 27 Jahren
  • HEROES - Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre awo: ein Projekt für Gleichberechtigung, in dem sich junge Männer aus Ehrenkulturen gegen die Unterdrückung im Namen der Ehre und für die Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern engagieren.
  •  Ambulante Erziehungshilfen (AEH) awo: sie dienen der Förderung der Entwicklungspotentiale von Kindern und Jugendlichen durch Beratung, Vermittlung und Begleitung. Die Fachkräfte betreuen, begleiten und unterstützen Kinder, Jugendliche und Familien mit Migrationshintergrund auf der Grundlage des SGB VIII. Einen Link speziell für unbegleitete und minderjährige Flüchtlinge finden Sie hier.
  • Psychologischer Dienst awo: muttersprachliche psychologische Beratung und Therapie für Erwachsene, Jugendliche, Paare und Familien aus den Sprachräumen türkisch, serbisch, kroatisch und bosnisch; Krisenintervention
  • Familienangebote für Kinder von 0 bis 6 Jahren bietet das Stadtjugendamt München Kindl an.
  • Ambulante Erziehungshilfen KinderSchutz bietet sozialpädagogische Unterstützung für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsenen und deren Eltern an.
  • Jugendhilfe im Strafverfahren awo: wesentlicher Bestandteil der Arbeit ist die Gewährleistung einer durchgehenden Betreuung bei straffällig gewordenen Jugendlichen und Heranwachsenden

Rund um die Gesundheit

Viele Familien haben nicht von Beginn an den finanziellen Schutz einer Krankenversicherung. Neben den städtischen Kliniken behandeln die folgenden Institutionen Menschen in München auch ohne Versicherungsschutz.

  • Malteser Migranten Medizin malteser: hier finden Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus und Menschen ohne Krankenversicherung einen Arzt, der die Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder einer Schwangerschaft übernimmt.
  • Projekt Open.med aerztederwelt: „Ärzte der Welt“  setzt sich dafür ein, dass benachteiligte Bevölkerungsgruppen unabhängig von ihrer Herkunft einen Zugang zur Gesundheitsversorgung erhalten.

Rund um die Sprache und Integrationskurse